27. Oktober 2013

Ich will Geburtstagskuchen!!!!

Wir schreiben den 27. Oktober 2013 und TS, eines unserer Hauptschafe (er ist Taschen-Stellvertreter der Herde) feiert seinen Geburtstag. Also ein wichtiger Geburtstag in dieser großen Herdenrunde. (Fett und unterstrichen wollte TS so)
Da meiner einer es nicht so hat mit backen, TS aber darauf bestanden hat einen Kuchen zu bekommen, war Stress vorprogrammiert. Beim Kochen kann ich meine kreative Ader ausleben, aber beim Backen geht mir schon die Fantasie aus, wenn ich darüber nachdenke was es werden soll.
TS war jedoch der Meinung, dass kann doch nicht so schwer sein, dass kann jeder und gemeinsam schaffen wir das schon. Er ist auch unser Optimistschaf :-)

Also zuerst mal in den Hühnerstall um die Grundzutaten zu holen. Vielen Dank Lady Gaga und Gräfin Rheinsberg für die 4 Stk. Eier.
Dann noch kurz nachsehen ob wir auch alle anderen Zutaten überhaupt im Hause haben.
Nun den Mixer entstauben und eine Schüssel aus dem Regal. Ofen vorheizen auf 180°
Fragender Blick zu TS......naja dann mal die Eier in die Schüssel

und nach und nach die restlichen Zutaten wie Mehl, Öl, Zucker, Backpulver und Vanillezucker. Wo wir schon beim Reinschütten sind haben wir auch noch geriebene Nüsse (wie kommen die eigentlich in meinen Schrank?) und Suchard Kakao reingelöffelt. So sah das dann aus

Backe backe Kuchen, der Schafbock hat gerufen, 
schieb schieb in Ofen rein

 warten
 warten, aber er wird schon größer ...... freu
 Nein TS wir essen nicht aus der Backform raus.
 ... und wo ist jetzt die Geburtstagskerze? Hmmmm?
Ach so der Teller ist für die Zweibeinerin
UND WO IST MEIN STÜCK!!!
 So sieht ein glückliches Schaf aus. Danke lieber TS für die Backhilfe und dir jetzt noch ein

HAPPY MÄÄÄÄHDAY!!

29. August 2013

Eigenproduktion

Neues Herdenmitglied in Eigenproduktion.... na was sagt ihr dazu, ist doch ganz niedlich geworden. Namen hat es natürlich auch schon bekommen "Naseweis" War eine Spontaneingebung auf Grund der doch sehr ausgeprägten Nase. Ach ja und es ist Mitglied Nr. 165

28. Juli 2013

Lucy´s Ehrentag


Haaaaaaloooo und ein määääähiges "Grias eich"

Ich hab heute Geburtstag und meine Zweibeinerin hat mit erlaubt, dass ich Euch das hier auf dem Blog erzählen darf und die Bilder die von mir gemacht wurden darf ich auch zeigen.

Ist ja ein ziemlich heißer Geburtstag!
Heiß nicht nur weil ich das heißeste Schaf der Herde bin (bewundert bitte mein neue Badehose) , nein auch wegen der Temperaturen derzeit hier auf der Alm. Wir haben fast 30° und das ist für 1200m doch enorm viel.

Weil es ja ein ganz besonderer Tag für mich ist määääähh, durfte ich mit auf die Terrasse und die große Gartenliege wurde extra für mich aufgestellt.

Die Zweibeiner hatten dann noch den genialsten Einfall des Tages. Seht selber :-)

Und weil ich ja jetzt schon ein älteres Schaf bin, wurde auf meinen Schlüpftag auch noch angestoßen.
So nun aber genug mit den Tippselein. Ist gar nicht so einfach mit den großen Pfoten die kleinen Tasten zu treffen. Ich wünsch Euch allen noch einen ebenso schönen päääärfääääkten Tag und lege mich zu den Zweibeinern wieder ins Pool
Pfiat eich

Es ist Krieg

Ja ihr habt richtig gelesen, hier ist Krieg.
Krieg zwischen Fuchs (Marder) und mir. Den Kampf gebe ICH nicht auf. Auch wenn der Hühnerstall mittlerweilen Fort Knox gleicht.
Kurzgeschichte: Nach meinem letzten Blogeintrag, in dem ich noch freudestrahlend den Neuzugang gezeigt habe, wurden wie versprochen auch noch zwei hellbraune Hühner gekauft. Schon zwei Tage später waren alle vier WEG. Es muss (laut Jäger) der Fuchs gewesen sein, denn der nimmt die Hühner mit, der Marder saugt nur das Blut und die Hühner liegen dann tot im Stall. Der Stall war aber ZU. Die Türe zum Hühnergarten auch. Das Mistvieh hat sich unter den Stall gegraben und dort ein angeschraubtes Brett hochgehoben. Durch diesen Spalt hat er dann auch alle 4 Hühner vertragen.
ABER ICH GEBE NICHT AUF.
So jetzt haben wir alle Bretter nachgeschraubt, die Ritzen zwischen Dach und Seitenwand noch mit Drahtgitter versehen. Das Türchen zum Freigehege ist nun automatisiert und sobald es dunkel wird geht es zu. Vor dem Hühnerstall ist ein 100W Scheinwerfer der mittels Bewegungsmelder sich einschaltet und so alle Tiere des Waldes vertreiben soll. Sollte das auch nichts helfen, dann kommt eine automatische Feuerwaffe, die alles vernichtet was sich auf drei Schritte nähert ;-)

Ach ja und damit der Schaden nicht wieder so hoch ist, werden bis Herbst sicher nur diese zwei Legehennen den Stall bewohnen.

Lady Gaga

 Gräfin Reinsberg

Also wünscht uns Glück und möge der Klügere gewinnen :-)

15. Juni 2013

Frühling

Endlich ist auch hier der Frühling angekommen. Nach wochenlangem Dauerregen und Temperaturen bei 5-8° ist nun endlich die Sonne da und auch die Blümchen auf der Wiese können endlich die Blütenköpfchen öffnen. So spät waren wir noch nie mit den Margeriten dran



An was wir auch noch merken, dass es endlich wärmer wird.......unsere Schafe haben den Sommerschnitt von uns bekommen. Jetzt blöken sie wieder mindestens eine Wochen nichts mit uns und kommen kaum unter den Bäumen hervor. Ob ihr es glaubt oder nicht, sie genieren sich ihrer von uns verpassten Haarpracht.

 obwohl so schlimm ist es doch gar nicht  ggggggg  ....... oder?


Auch im Hühnerstall ist wieder Leben eingekehrt. Nachdem der Marder unsere Hühner als Mitternachtssnack verspeist hat, war es ja sehr ruhig im Gehege und die Eiervorräte gingen auch schön langsam dem Ende zu. Hier nun die neuen eierlegenden Mieter. Zwei Stück in dunkelbraun. Am Montag kommen noch zwei hellbraune Hennen dazu.



29. Mai 2013

Prinzessin wird 20


Sie feiert heute ihr 20jähriges  und keiner sieht es ihr an

Das ist halt noch ein Auto. Ohne viel Elektronikschwachsinn 
 Sollte es doch zu einem Problem kommen, dann kann man noch selbst Hand anlegen und braucht 
keinen PC dazu
Schön wie am ersten Tag. 
Auf die nächsten 200.000km Prinzessin

25. April 2013

Ouessant

Das erste Bild von unserem Ouessant Nachwuchs. Sooooo klein und sooooo hübsch

Durchgezählt....wir sind vollzählig

ENDLICH!!!! Auch das letzte Schaf hat seinen Anteil am Herdenleben beigetragen, ob Männchen oder Weibchen ist derzeit noch ein Geheimnis :-)
Wir sind endlich vollzählig, obwohl so ganz stimmt das ja nicht, denn gestern sind bereits die ersten Schafe wieder verabschiedet worden.
Fast genau nach 3 Monaten ( so lange durften sie bei ihren Müttern bleiben) wurden sie auf den Weg Richtung NÖ zu einem Pferdestall geschickt. Dort dürfen sie als kleine Rasenmäher ihren Dienst versehen.

Die Abschiedsfotos
Man beachte DIESEN Blick. Fast hätte ich sie wieder raus geholt


Der Frühling kommt jetzt auch schön langsam zu uns


24. April 2013

Geburtstag und Geburtstagslämmchen

Am Montag hatte ich Geburtstag, also eigentlich kein Blogeintrag wert. Aaaaber.....unsere Schafdame Bella, hat sich entschlossen mir ein besonderes Geburtstagsgeschenk zu präsentieren. Es ist weiß und es ist ein Weibchen und es blööööökt :-)


Da war es gerade mal 30 Minuten alt und hängt schon an der Milchquelle. 

Seit voriger Woche sind wir übrigens "Ziegen- oder Zickenlos" 
Nachdem unsere Tussen im Garten vom Nachbarn standen und dort die wunderschönen Tannenbäume abgefressen haben, war es dann Schluss mit lustig und nach einigen kurzen Telefonaten wurden sie von einer Familie hier in der Nähe (wir können sie also noch besuchen falls die Sehnsucht sehr groß ist :-( ) abgeholt.

Weitere aktuelle Neuigkeiten. 
Ich habe meine Liebe zur Handarbeit entdeckt
und da das Wetter ja bis dato nicht so berauschend war, habe ich schon einiges vollenden können
Also wen Handarbeit jetzt nicht so interessiert, der kann ab hier wieder die Exit-Taste drücken :-)



Tolle Erfindung! Stricknadeln mit Schraubanschluss für die unterschiedlich langen Seile. Genial

 Derzeit in Arbeit....Tuch für die kalten Wintermonate. Es fehlen nur noch die Quasten an den Ecken
Sehr beliebt bei Freunden und in der Familie. Meine Hauspatschen. Sehr bequem und wollig warm.


10. April 2013

Deal des Tages

Vom Dealer des Vertrauens wurde gestern am Parkplatz eines großen Lebensmittelkonzerns die Ware übergeben.
Leider wurde erst nach der Übergabe die fehlerhafte Ware entdeckt. Menge und Produkt war nicht wie vereinbart.

Menge war um die Zahl 5 Überschritten

Bei genauerer Begutachtung wurde der Fehler entdeckt.....das ist KEIN Schaf

Wir könnten natürlich jetzt eine Reklamation wegen absichtlicher Täuschung starten......tun wir aber nicht. 
Die Überschreitung der Menge nehmen wir sehr gerne in Kauf, auch wenn wir bei der Namensvergebung schon echte Probleme haben. Und die Tatsache, dass ein Elch kein Schaf ist.....naja wenn wir es der Herde lange genug einreden, dann glauben sie vielleicht wirklich dass es ein Gendefekt ist. 

Liebe Schmusibu, solltest du jemals Sehnsucht nach deinen Freunden haben, der Weg ist das Ziel :-)

27. Februar 2013

ES TAUT

Endlich, der Schneefall hat aufgehört und gleich darauf hat es zu tauen begonnen. Die Schneemassen rutschen nun von den Bäumen und wie ihr seht, demnächst auch vom Dach.
Seit gestern kein Sat-Empfang mehr. Da die Antenne auch auf dem Dach steht, wird das wohl noch länger so sein. Aber es gibt ja auch noch Bücher und Hausarbeit :-)
 ob ich da noch vor Sommerbeginn raus komme
 Sieht gefährlich aus, Whirlpool steht genau darunter, somit keine Entspannungsstunde heute
 Der Schnee ist durch das Tauwetter wie Zement, der bricht einfach nicht ab

25. Februar 2013

Gefangen


Wie versprochen, hier ein Bildchen von ein paar Schafen, die so mutig sind und mir folgen. Da gibt es kein Entkommen, weder nach rechts noch nach links.

















für mich gibt es aber auch kein Entkommen, wenigstens nicht an dieser Stelle :-)


24. Februar 2013

ES REICHT

Es reicht.... wir hätten jetzt dann gerne mal ein paar Sonnenstrahlen, und wenn möglich etwas frisches Gras für die Schafe (und Ziegen). Seit einer Woche jede Nacht Schnee zwischen 10 und 15cm. Bis die weißen Massen restlos tauen ist sicher April.  Mich würde nicht wundern wenn die Herde die Rucksäcke packt und eines schönen Tages als Tramper auf der Landstrasse steht. Was wir ihnen derzeit hier bieten, muss ähnlich der Witterung in Sibirien sein und da macht kein Schaf für längere Zeit mit.

Vergleichsbilder gefällig :-)
hier kann man noch den Zaun erkennen

hier nicht mehr so ganz. Geschätzte Höhe 130cm

Morgen gibt es dann noch ein Kanalbild. Was das ist?? Schafherde im Schneekanal. Lasst Euch überraschen.


29. Januar 2013

Live aus dem Kreissaal

Endstand des heutigen sehr ereignisreichen Tages. 5 kleine Lämmer. Im Stall ist derzeit das große Chaos. Alle Lämmer sind dunkelbraun bis schwarz. Sogar die Schafe haben so ihre Probleme die Lämmer den richtigen Müttern zuzuordnen. Da kommt es schon mal vor das gleich 3 Lämmchen an einem Schaf hängen. Kurze Geruchprobe und der eigene Nachwuchs wird dann doch erkannt. Für heute war es das dann hoffentlich, aber morgen ist ja wieder ein Tag. Määäääh

28. Januar 2013

Der Vollmond bringt allen was

...manchen schlaflose Nächte, so wie mir, anderen den völlig überraschenden Nachwuchs. Also ich gehe davon aus, dass es für unsere Schafe nicht ganz so überraschend war wie für mich. Folgendes Szenario - 8Uhr in der Früh, ich noch etwas verschlafen (wegen Vollmond) am Weg zum Stall, um das tägliche Fütterritual zu absolvieren. Mein erster Blick gilt Mimi welche im Stall liegt und nicht gleich auf den Beinen ist um mich zu begrüßen. Schlechtes Omen denk ich noch und hab sofort wieder das Bild von Mimi vor Augen als sie den Magnesiummangel hatte und "festlag". Kurzer Blick meinerseits zum Trinkeimer, der ist wie jeden Morgen leer und die kleinen Ziegen liegen wie immer daneben. Hmmmm warum haben wir zwei schwarze kleine Ziegen?? Genau....weil es keine Ziegen sind sondern zwei kleine frisch geborene Lämmer sind.

Hier das erste Bild von Mimi nach der anstrengenden Geburt (sind immerhin Zwillinge) und eines ihrer kleinen Lämmer

Noch ganz im Gedanken warum schon jetzt die ersten Lämmer kommen, gehe ich mit einem Becher Schafkorn Richtung Herde. Kurz nachzählen ob alle da sind.....nein es fehlt jemand. Lea ist nicht dabei und auch nicht zu sehen. Ich rufe und höre etwas hinter dem Heuschober blöken. Ja hier liegt Lea und es geht ihr gar nicht so gut. Seitenlage und den Kopf leicht angehoben, Mund offen als würde sie hecheln. Bei genauerer Betrachtung war dann gleich klar, dass auch Lea in Kürze Mutter sein wird. Um 10 Uhr war es dann Gewissheit, Lea hat mit einem weiteren kleinen Lämmchen unseren nun doch schon sehr großen Kindergarten erweitert.
video
Im Video ist zuerst Lea mit Nachwuchs zu sehen und dann Mimi mit einem von den Zwillingen

Ich glaub das war es aber heute noch nicht ganz. Während ich hier sitze und den Blogeintrag verfasse, liegt Lilli schon ziemlich lange und das auch eher seitlich. Ist bei Lilli zwar nicht so selten, ist eher ein bequemes Schaf, aber das Euter ist auch schon sehr prall gefüllt.

27. Januar 2013

Glühwein für alle bitte

In den letzten Tagen ist es sehr kalt hier geworden. -14° in der Nacht und am Tag auch nur -8°
Da würden wir alle einen guten Glühwein vertragen. Wenigstens die Sonne scheint und alles glitzert so schön.
 Unser Kindergarten! Springen rum wie Gummibälle und sind überall dabei

Sind schon richtig groß geworden. Sie fressen auch schon Heu und springen auf und über die Schafe, wenn diese genüsslich liegen und wiederkäuen.

TS als große Hilfe beim Schneeschaufeln. Die Schneemengen waren aber dann doch zuviel für ihn. 

 TS mit seiner Liebsten unter der Decke.....Kuschelalarm
 Es glitzert alles soooooo schön