16. Februar 2011

Brillenschaf beim Sehtest


Brillenschafe = Unscha®f = alle 5 Jahre Führerschein verlängern = Blutdruck 200

Alle 5 Jahre darf ich meine angebliche Einäugigkeit bestätigen lassen, um meinen Führerschein verlängern zu können.Was bedeutet ich muss einen Augenarzt suchen der alle Untersuchungen durchführt (nicht alle bieten Dämmerungssehen an) Zeitaufwand mit Untersuchung und Fahrt ca 2Stunden. Kostenpunkt für dieses Vergnügen €100,-.
Dann darf ich den Erlagschein in Höhe von €45,- bei der Postsparkasse bar einzahlen, denn nur dort erhalte ich eine unwiderrufliche Bestätigung über die tatsächlich durchgeführte Bezahlung. Dieser Betrag ist für den AMTSARZT im Verkehrsamt. Als ich einmal den Betrag über Telebanking (wir Schafe sind ja modern und gehen mit der Zeit) eingezahlt habe musste ich mir eine Bestätigung von der Filiale holen. Ich dachte ich kipp aus den Schuhe als ich dafür €12,-- bezahlen durfte. Bitte das sind 150,-- Schilling umgerechnet FÜR EINEN STEMPEL und einen kurzen Blick in den PC!!!!

Aber nun zurück zum Amtsarzt. Man bezahlt diese 45,-- lediglich dafür, dass man zu einem vorgeschriebenen Termin zum Verkehrsamt fährt (Zeitaufwand 40min Hinfahrt, 60min Amt, 40 min Rückfahrt) und dort nach Aufforderung des Arztes, sich einmal kurz das linke und dann das rechte Auge zuhalten darf und nochmals ein paar Buchstaben in verschiedenen Größen abliest und einem der BLUTDRUCK gemessen wird. Brauch wohl nicht extra erwähnen, dass dieser zu diesem Zeitpunkt unnatürlich hoch bei mir ist. Dann nimmt der Arzt die Unterlagen vom Augenfacharzt, überträgt den seine Werte in meinen Akt und sagt danke.
Wenn man dann höflich nachfragt, warum man eigentlich noch den Amtsarzt zahlen muss wo doch der Augenfacharzt eine einstündige Untersuchung durchgeführt hat. Ja dann bekommt man zu hören - und dass ist jetzt kein Scherz – der Polizei geht es derzeit finanziell überhaupt nicht gut und sie brauchen jeden Cent für Personal Gefängnisse usw. Ich glaub ich bin im falschen Film.

Nun darf man zum nächsten Beamten wandern, der nach längerer Zeit von einem Aktenträger den Akt bekommt und nach noch längerer Zeit endlich die Muße findet dich aufzurufen. Hier muss man ein Formular ausfüllen und bekommt dann einen Zettel in die Hand gedrückt auf dem steht, dass man zu einem bestimmten Termin wieder zu erscheinen hat, €45,60 mitbringen soll, diese bei der Amtskasse einzahlen darf und dann dafür einen VORLÄUFIGEN Führerschein bekommt. Bitte warum bekomm ich dann nicht gleich den NEUEN??? Oder warum kann ich nicht jetzt die 45,60 zahlen und gleich einen Ersatzführerschein bekommen. Ja diese Frage kann mir auch keiner beantworten, ist halt so. Kurz gesagt so um den 20.3. darf ich dann wieder 40min hin, sicher 30min bei der Kassa warten und 40min zurück. Was machen Leute die nicht selbständig sind?

Der richtige Führerschein kommt dann per Post. Aber Achtung, der kommt nicht eingeschrieben, nein warum denn auch, ist ja nur ein Lichtbildausweis. Vor 5 Jahren kam er nicht, da musste ich dann anrufen und fragen was denn schief gelaufen ist. Beim zweiten Versuch hat es dann geklappt. Mich würde nur interessieren wer mit meinem nicht angekommenen Deckel unterwegs ist :-(((

So jetzt geht’s mir besser, Blutdruck fast wieder normal. So eine Schreibtherapie kann ich nur empfehlen. Aber in 5 Jahren lesen wir uns dann wieder
Euer Unscha®f

Kommentare:

Raquel hat gesagt…

I can see that burocracy is the same in every "civilized" country :(((
I hope your arterial pressure will be on normal rate now, patience!!
Kisses

Nelja hat gesagt…

Herzlich willkommen als Leserin auf meinem Blog!

Ist dir auch schon aufgefallen, dass die Geschwindigkeitskontrollen an Abzockestellen immer zum Monatsende stattfinden? Nämlich genau dann, wenn der Polizei und dem Ordnungsamt auffällt, dass es im laufenden Monat noch keine ausreichende Kasseneinnahme gibt. Ich kenne Fälle, wo Polizisten auf Streife raus geschickt werden mit den Worten, dass sie unter ... € Bußgeld gar nicht wieder rein kommen dürfen, sondern erst, wenn sie das Ziel erreicht haben. Dann muss halt irgendwer für 'ne Lapalie richtig ablöhnen.
Natürlich ist das alles nur erfunden - sozusagen künstlerische Freiheit für einen Kommentar.

Grüße! N.